Wer hat das Foto gemacht? Wo ist es aufgenommen worden und was kann man darauf sehen - Alle vorhandenen Angaben zum Titelbild
Diese Seite ist ein Teil von "dein allgäu" - dem Webkatalog, Webportal, Tourismusinformation und Spezialkatalog für Freizeit, Erholung, Wellness, Urlaub und Sport im Allgäu. Der wohl komplexeste Auftritt einer deutschsprachigen Region im WWW. Mit einem Klick gelangen Sie auf die Startseite.
Region Berge Freizeit Kultur Ausflüge Unterkünfte Marktplatz Medien/Verkehr Wetter/Cam Gesundheit Sonstiges
Ortsteile und wichtige Webadressen aus Babenhausen (Unterallgäu)
Homepage:
Babenhausen (Gemeinde)

Ortsteile:
• Gaierberghof
• Klosterbeuren
• Unterschönegg

VWG Babenhausen mit:
• Babenhausen
Egg
Kettershausen
Kirchhaslach
Oberschönegg
Winterrieden
Hausanschrift:
Marktplatz 1
87727 Babenhausen
Telefon 08333 9400-0
Telefax 08333 9400-94

Tourist-Information:
Auf der Wies 12
87727 Babenhausen
Telefon 08333 93132

Tourismus Plattform
Gewerberegion Babenhausen









In der reizvollen Landschaft des Günztales,eingebettet zwischen bewaldeten Höhenrücken und sanften Wiesentälern, liegt der Fuggermarkt Babenhausen. Hier lebt man noch im Einklang mit der Natur und die typisch schwäbisch-bayerische Gemütlichkeit liegt über dem Ort.

Sehenswertes:
Pfarrkirche St. Andreas aus dem 15. Jh., barockisiert (Rechbergkapelle mit Grabmälern um 1470; Fugger-Epitaph 1551; Muttergottes, Ulmer Arbeit um 1430; Stuck von M. Stiller und Fresken von M. Steidl 1717; Altarblätter vom M. Kager 1600 und J. G. Knappich 1681). Im Treppenturm Kreuzigungsgruppe um 1520.
Gottesackerkapelle von 1722 mit Stuck von M. Stiller sowie berühmtem Totentanzzyklus (Literatur: Der Babenhauser Totentanz v. Kirchhoff)

Geruhsame Spaziergänge durch die schöne Landschaft der Umgebung oder auch durch den prächtigen Schlosspark bieten Ihnen zu jeder Jahreszeit Abwechslung und Entspannung.

Babenhausen ist ein Ort, in dem Sie sich abseits großer Touristenströme in Ruhe und zu vernünftigen Preisen bewegen können.

Fuggerschloß: ursprüngl. Burg vom 13. Jh.; Rechbergbau aus dem 15. Jh.; erweitert zum heutigen Fuggerschloß im 16. Jh.; später vielfach umgestaltet. Zugänglich im Innern Fuggermuseum und Ahnensaal.

Im Ortsteil Klosterbeuren ehemalige Klosterkirche aus dem 14. Jh.; barockisiert und heute Pfarrkirche St. Ursus (Altarbild von C. Huber, 180 Fresken von J. Haffner, im Winterchor von F. G. Herrmann 1741). Totenkapelle mit bemalter Cassettendecke 1625.

Kapelle St. Petrus Alcantara in Unterschönegg (1750).

Urlaub auf dem Bauernhof

FerienwohnungenTelefon

Hotels

Berghütten/Landschulheime

Weyershof


Ferienwohnungen Gottner


Telefax



08333 9400-94
Blockhütten Urlaub
Jugend Bildungsstätte

zuletzt geändert: 29/01/2011