Wer hat das Foto gemacht? Wo ist es aufgenommen worden und was kann man darauf sehen - Alle vorhandenen Angaben zum Titelbild
Diese Seite ist ein Teil von "dein allgäu" - dem Webkatalog, Webportal, Tourismusinformation und Spezialkatalog für Freizeit, Erholung, Wellness, Urlaub und Sport im Allgäu. Der wohl komplexeste Auftritt einer deutschsprachigen Region im WWW. Mit einem Klick gelangen Sie auf die Startseite.
Region Berge Freizeit Kultur Ausflüge Unterkünfte Marktplatz Medien/Verkehr Wetter/Cam Gesundheit Sonstiges
Ortsteile und wichtige Webadressen aus Gramais (Lech Tal)
Gramais (Gemeinde)
Gramais (Tiscover)

Gemarkungen:
Gröhn
Ob. und Unt. Hirschhals
Raut
Riefen
Platzbach
Orte im TVB Lech Tal:

Bach
Elbigenalp
Elmen
Forchach
Gramais
Häselgehr
Hinterhornbach


Holzgau
Kaisers
Pfafflar
Stanzach
Steeg
Vorderhornbach

Umgeben von einzigartiger Flora und Fauna, rauschenden Wildbächen mit Wasserfällen, einen Kranz von 5 Gebirgsseen und zahlreichen Gipfeln liegt das Dorf Gramais. Da kann man herrliche Blocke auf das Dorf genießen, das hinter einen alpinen - aber sicheren und gut ausgebauten 8,5 km langen Zufahrt von Häselgehr - am Ende eines engen Lech-Seitentals auf ca. 1.300 m liegt. Die einzelnen Seitentäler eröffnen den Zugang zur großartigen Bergwelt. Gramais (1321 m) ist mit nur ca. 60 Einwohnern ein typisches Bergbauerndorf, mit eigener Schule und eigenem Kindergarten Österreichs kleinste eigenständige Gemeinde.

Und eine Insel der Ruhe.

Die Besiedlungstätigkeit erfolgte im 13. Jahrhundert vom Imster Raum aus. Zuerst nur als Weidefläche genutzt, entwickelte sich hier eine Dauersiedlung. 1837 hatte Gramais noch 121 Einwohner. Erste urkundliche Erwähnung war 1350. 1859 wurde der letzte Braunbär erlegt. Im Winter: Übungslift, Langlaufloipe.
Urlaub auf dem Bauernhof Ferienwohnungen Hotels Berghütten/Landschulheime




Startseite Vitales Land zuletzt geändert: 11/07/2013