Wer hat das Foto gemacht? Wo ist es aufgenommen worden und was kann man darauf sehen - Alle vorhandenen Angaben zum Titelbild
Diese Seite ist ein Teil von "dein allgäu" - dem Webkatalog, Webportal, Tourismusinformation und Spezialkatalog für Freizeit, Erholung, Wellness, Urlaub und Sport im Allgäu. Der wohl komplexeste Auftritt einer deutschsprachigen Region im WWW. Mit einem Klick gelangen Sie auf die Startseite.
Region Berge Freizeit Kultur Ausflüge Unterkünfte Marktplatz Medien/Verkehr Wetter/Cam Gesundheit Sonstiges
Ortsteile und wichtige Webadressen aus Heiterwang (Tirol - Zwischentoren)
Homepage:
Gemeinde Heiterwang

Hausanschrift:
Gemeindeamt
A - 6611 Heiterwang
Tel: +43 (0)5674/5113

Tourismusbüro Heiterwang
Oberdorf
A - 6611 Heiterwang
Tel:+43 (0)5674 / 5103 oder
+43 (0)5673 / 20.000-700

wichtige Webadressen:
Heiterwang (Geschichte und Wanderungen)


Bereits vor 2000 Jahren durchschnitt die römische Staatsstraße Via Claudia Augusta das Gemeindegebiet von Heiterwang. Der Verkehr blieb lange Zeit für den Ort wichtig, vor allem durch die Pferdewechselstation und eine Postmeisterei. So mancher Reisende ließ Gulden und Taler in den zahlreichen Gaststätten in der Gemeinde zurück. Heute wünschen sich die rund 500 Einwohner jedoch eine Umfahrungsstraße, um vom immer größer werdenden Verkehrsaufkommen erlöst zu werden. Erholung gibt es aber am nahen Heiterwanger See, an dem schon Kaiser Maximilian I. sein Jagdglück versuchte. Er dient vor allem als Naherholungsziel in den Sommermonaten.
Heiterwang gehört zum "Zwischentore", also dem Gebiet zwischen den Toren der Festungen Ehrenberg und Fernstein und der Schanze bei Ehrwald. 1288 wird der Ort erstmals urkundlich als Ayterwanch erwähnt, was so viel wie "brennnesselreiche Wiese" bedeutet. Die Brennnessel ist neben den Fischen als Symbol des Fischreichtums im Gemeindewappen noch zu finden.
Bereits 15 v. Chr. betraten die Römer dieses Gebiet bei ihrem Eroberungszug durch die Alpen. Vermutlich benutzten sie einen Pfad, der bereits von den Kelten genutzt und 60 Jahre später zur „Via Claudia“ ausgebaut wurde. Es gibt Spekulationen, dass sich im heutigen Gemeindegebiet von Heiterwang bereits damals eine römische Pferdewechselstation befand, denn wenig später musste der Katzberg Richtung Reutte befahren werden, der von den Zugtieren enorme Kraft abverlangte.
Urlaub auf dem Bauernhof Ferienwohnungen Hotels Berghütten/Landschulheime




zuletzt geändert: 11/07/2013