Wer hat das Foto gemacht? Wo ist es aufgenommen worden und was kann man darauf sehen - Alle vorhandenen Angaben zum Titelbild
Diese Seite ist ein Teil von "dein allgäu" - dem Webkatalog, Webportal, Tourismusinformation und Spezialkatalog für Freizeit, Erholung, Wellness, Urlaub und Sport im Allgäu. Der wohl komplexeste Auftritt einer deutschsprachigen Region im WWW. Mit einem Klick gelangen Sie auf die Startseite.
Region Berge Freizeit Kultur Ausflüge Unterkünfte Marktplatz Medien/Verkehr Wetter/Cam Gesundheit Sonstiges
Übersicht Städte und Gemeinden in Vorarlberg - Das wichtigste aus Hittisau (Bregenzer Wald)
Homepage:
Hittisau

Stadtplan und Ortsteile:
vollständige Übersicht


Anfahrt berechnen:


Hier klick: Anfahrt berechnen


Hausanschrift:
Platz 370
A-6952 Hittisau
Tel: ++43 (0)5513/6209-0

Tourismus Hittisau:
Platz 370
A-6952 Hittisau
Tel: ++43 (0)5513/6209-50
wichtige Webadressen:




Mitglied:
Naturpark Nagelfluhkette
Kleeblatturlaub

Unsere Partner:


Anfrage an die
Urlaubsbörse Allgäu

Nur knapp ein Prozent der 46,7 km² großen Gemeindefläche in Höhenlagen zwischen 640 und 1645 Meter sind verbaut, hier leben 1920 Einwohner. Dass viele „Auspendler“ täglich zur Arbeit an anderen Orten Hittisau verlassen, und viele „Einpendler“ von anderen Orten zur Arbeit hierher kommen, ist typisch für die Naturparkgemeinden im Bregenzerwald. Mit 790 Gästebetten, 15.000 Gästeankünften und 65.000 Übernachtungen ist der Tourismus jedoch bereits heute ein wichtiger Wirtschaftsfaktor im Tal von Leckner Ach und Bolgenach.
In der Streusiedlungsgemeinde dominiert Natur – und wie sie in Kultur integriert werden kann zeigt nicht zuletzt die Architektur. Zum Beispiel des Feuerwehr- und Kulturhauses von Hittisau. Der zum Dorfzentrum hin komplett verglaste zweistöckige Holzquader aus heimischen Hölzern beherbergt oben Veranstaltungsräume und Österreichs einziges Frauenmuseum und unten, wo Stahl und Beton dominieren, die Feuerwehr.
Gut 100 km markierte Wanderwege führen durch die Täler auf den Hittisberg und auf die westlichen Gipfel der Nagelfluh mit dem Hochhäderich (1566) als Endpunkt der Kette. Zu Hittisau gehören 125 Alpen, so viel wie nirgends sonst in Österreich. Mit den benachbarten „Kleeblattgemeinden“ Riefensberg, Sibratsgfäll und Balderschwang (Allgäu) hat Hittisau einen Führer zu den Sennalpen und Vorschläge für 100 Wanderungen herausgegeben. Andere Wege führen „Auf den Spuren des Heiligen“ zu den Kapellen der Region.
Bei der Kommabrücke, der ältesten gedeckten Holzbrücke Vorarlbergs, beginnt ein Wasserwanderweg, der eindrucksvoll und abwechslungsreich die Bedeutung des Wassers als Energiespender unterstreicht.
Urlaub auf dem Bauernhof Ferienwohnungen Hotels Berghütten/Landschulheime




zuletzt geändert: 11/07/2013