Wer hat das Foto gemacht? Wo ist es aufgenommen worden und was kann man darauf sehen - Alle vorhandenen Angaben zum Titelbild
Diese Seite ist ein Teil von "dein allgäu" - dem Webkatalog, Webportal, Tourismusinformation und Spezialkatalog für Freizeit, Erholung, Wellness, Urlaub und Sport im Allgäu. Der wohl komplexeste Auftritt einer deutschsprachigen Region im WWW. Mit einem Klick gelangen Sie auf die Startseite.
Region Berge Freizeit Kultur Ausflüge Unterkünfte Marktplatz Medien/Verkehr Wetter/Cam Gesundheit Sonstiges
Webadressen aus Bad Oberdorf (Ortsteil von Bad Hindelang - Oberallgäu)
Homepage:
Bad Oberdorf (Ortsteil)

Stadtplan und Filialen:
Übersicht

Ortsteile direkt:
• Bad Oberdorf
Hinterstein
Oberjoch
Unterjoch
Vorderhindelang


Anfahrt berechnen:


Hier klick: Anfahrt berechnen


Gästeinformation:
Am Bauernmarkt 1
87541 Bad Hindelang
Tel: 08324/8920
info@hindelang.net

wichtige Webadressen:
Webcams
Museale Hammerschmiede
mit einem Hammerschmid
Unsere Partner:


Anfrage an die
Urlaubsbörse Allgäu

Bad Oberdorf (~830 m)ist der zweitgrößte Ortsteil Bad Hindelangs. Obwohl die höchstgelegene Schwefelquelle Deutschlands hier schon im 19. Jahrhundert zum Kurbetrieb genutzt wurde, hat sich dieser Kurort sein Allgäuer Ambiente erhalten.
Hervorragende Kureinrichtungen machen Bad Oberdorf, das nur durch den Hirschbach von Bad Hindelang getrennt ist, zum bevorzugten Ortsteil für Entspannungssuchende.
Typische Allgäuer Holzhäuser mit gepflegten Bauerngärten prägen den Ort, durch dessen enge Straßen noch morgens und abends die Kühe getrieben werden.
Ein beliebter Kurort ist Bad Oberdorf auch heute noch: Die Kombination von Schwefel- und Mooranwendung zur Heilung von Rheuma und Arthrose ist Bayernweit einmalig. Deshalb wurde dem Ort schon vor über hundert Jahren der Titel "Bad" von Prinzregent Luitpold verliehen. Hier sprudelt auch die höchstgelegene Schwefelquelle Deutschlands.
Eine Besonderheit ist die über 500 Jahre alte Hammerschmiede, in der heute noch Eisenpfannen traditionell hergestellt werden. Und von kulturhistorisch herausragender Bedeutung sind der berühmte Jörg-Lederer-Altar und die Madonna von Hans Holbein d.Ä. in der Dorfkirche.